Steinalt 2

Foto Emaillekästchen mit LadekabelIch bin alt. Steinalt. Im vorliegenden Fall liegt dieses nette Schächtelchen bei meiner jungen Kollegin auf dem Schreibtisch, ich denke: Das ist aber ein netter Taschen-Aschenbecher. Ein anderes Mal bemerke ich, oh, da ist ja ein Ladekabel dran. Vielleicht ein Ascher mit Beleuchtung?

Nun, es ist der Aufbewahrungsort für die kabellosen Kopfhörer. «Ob da auch noch Musik selbst mit drin ist?», muss ich nochmal nachfragen……

Briefkasten

Briefkasten mit Smiley Post-ItHeute ist etwas Besonderes passiert.

Über Nacht hat jemand an alle Briefkästen, auch beim Nachbarn, einen analogen Smiley-Post geklebt. Misstrauisch gucke ich erstmal in den Briefkasten und rechne mit weissen-Pulver-Biowaffen in Briefumschlägen mit den Smileys zur Irreführung, aber da ist nichts.

Es ist nur nett, Dankeschön.

Steinalt

Foto schnurlose KopfhörerIch bin alt. Steinalt. Meine junge Kollegin hört Musik via Bluetooth, also ohne Verkabelung zum Kopfhörer. Soweit verstehe ich es noch. Als ich in ihr Büro komme, wedelt sie kurz mit dem Finger am Ohr rum, ich frage leise: Telefonierst Du?

Nein, meint sie, mit der Fingerbewegung schalte sie den Kopfhörer aus. Echt? Und ich habe mich schon öfter gefragt, warum sie mir den Vogel zeigt……

 

Zecken

Artikeltext ZeckenIch lese einen Artikel zum Thema Mythen der Zecken, folgender Text:

Mythos 5: Blutsauger scheuen Kälte-Grade

Falsch! Schon ab 5 Grad sind sie aktiv. In unseren milden Wintern sind Zecken ganzjährig aktiv. Auch einen 40 Grad-Waschgang überleben sie. Bei 60 Grad sterben sie eher. Am effektivsten ist der Wäschetrockner.

Da meine Wäsche bei 60Grad mit den Zecken stirbt, stelle ich es mir so vor: «Werner, guckst Du mal nach dem Trockner, ich glaub die Zecken sind jetzt tot.»

Kontrolle

Foto KastenwagenDer Kastenwagen. Diese beflissenen «Jumper» beobachtet man am ehesten früh zwischen sechs und neun Uhr. Doch Vorsicht, die mittleren Rudel nehmen einem die Sicht auf andere Verkehrsteilnehmer und oft fährt der Lehrling, gerne 17 km/h unter Richtgeschwindigkeit, das macht mich ein wenig, hm, impertinent.

Jetzt mein dazugehörendes Dilemma: Da ich noch gelernt habe «alles hat seinen Preis», muss ich für meine Wünsche ans Universum einen Ausgleich anbieten. In meinem Fall gelobe ich oft, im Gegenzug für freie Fahrt, eine «Kavalierin» der Strasse zu sein.

Hoffentlich kontrolliert das Universum nicht soooo genau.

 

Fische

Foto mit Verbotsschild portugiesischAls eher naturwissenschaftlich geprägter Mensch ist Sprachbegabung nicht so meins. Im spanisch übersetze ich «No tengo dinero» (ich habe kein Geld) mit «kein Tango in der Nacht» und im Französisch-Kurs trage ich mit der Übersetzung von «Le pain complet» (Vollkornbrot) durch «der allumfassende Schmerz» unerschrocken zur allgemeinen Erheiterung bei.

Also hat mich das Schild «Proibido, Pescar E Tomar Banho» in Lissabon nicht weiter verwundert: «Fischen ist das Baden hier verboten».

 

Ohren

Foto BienenkopfZu «Unnützes Wissen nett verpackt» hat es inzwischen einige Rubriken, von Quiz-Shows ganz zu schweigen. Bei meinem hauseigenen Radiosender heisst die Rubrik «nur nicht dumm sterben». Ich sitze also im Auto und fahre zum Zahnarzt, als mich diese A-Info erreicht.

Volk, Ihr könnt es Euch sparen den Garten mit bestäubungsanregenden, fröhlichen Weisen auditiv zu berieseln, die heutige Info lautet:

 

Bienen haben keine Ohren!

 

Sorgen

Zigarettenschachtelaufdruck Rauchen bedroht die PotenzRauchen bedroht Ihre Potenz.

An der Supermarktkasse komme ich auf die Höhe der Zigaretten und gucke mir die Fotos auf den Zigaretten-Schachteln an, Katastrophenkrankheiten durchs Rauchen verursacht. Die Ekelteil-Reihe ist unterbrochen durch das Foto des jungen Mannes, der besorgt nach unten guckt. Bevor ich weiterlese frage ich mich:

–       Hat er «Rücken» und kann sich nicht nach einem Geldschein bücken?

–       Überlegt er: Muss ich Zehnägel schneiden oder heben die noch?

–       Vermutlich kann er sich nicht zwischen der weinroten und der blauen Strumpfhose entscheiden, weil er im Schultheater einen «Knappen» spielt.

Ich lese weiter, okay, dann weiss ich das jetzt auch, Männer diagnostizieren Potenzprobleme indem sie einfach mal nachgucken

Luft

Foto Zutaten eines FettesNachdem manche Öle ja eine wenig rühmliche Vorgeschichte mitbringen, lese ich im Supermarkt gewissenhaft das Kleingedruckte.

Mein Bruder macht das auch und schickt mir dieses Foto mit der Zutatenliste eines Fettproduktes: Pflanzliche Fette (Palm, Kokos), Sonnenblumenöl, Luft.

Ja, Luft. Da Luft kaum Kalorien hat, ist das sicher diätgeeignet.

 

Abstand

Foto Schild wie im Text beschriebenEin Schild mit «Männle», eventuell genderfeindlich oder «neutral» dargestellt. Ich stelle mir gerade vor wie so ein Schild politisch korrekt aussieht und muss kichern, «Frauen-Männle» mit Röcken sind ja sowas von Achtziger und «divers» dann regenbogenfarben? Aber das ist «vierfarb» und kostet extra.

Auf dem Schild steht 1,5 Meter Abstand halten und es klebt im Flur der Firma. Mit etwas Abstand lese ich «15» Meter Abstand halten und auch das stelle ich mir vor, nochmal kicher.

 

Schonung

Foto schöner BHIn der Küche haben wir eine «kleines» Küchenlicht, das ist besonders gemütlich. Jedes Mal, wenn ich die Küche verlasse, mache ich es gleich wieder aus. Weil ich es schonen möchte, dass es länger lebt und sich bloss nicht überanstrengt.

Genauso geht es mir mit der schönen Unterwäsche. Die liegt ganz unten und wird für besondere Gelegenheiten gespart, da trage ich doch lieber Baumwolle bis der «Grauschleier» siegt. Ich weiss gar nicht, ob die «Schöne» noch passt, vielleicht brauche ich neue «Schöne», die leg ich dann wieder drunter.

Leben im Hier und später mal.