Ketchup

WaldwegEs war Sonntag und mir war das (der?) Ketchup ausgegangen. Am gleichen Nachmittag bin ich mit Freund Müller spazieren, der mir grosszügig seinen Rest-Ketchup mitbrachte. So war ich den ganzen gemeinsamen Spaziergang mit der Ketchup-Flasche unterwegs.

Mal angenommen man hätte uns auf dem Waldweg ermordet, dann ist durchaus denkbar, dass es in einer zukünftigen Kriminal-TV-Sendung heisst: “Bislang nicht hinlänglich geklärt werden konnte der Umstand, weshalb die weibliche Geschädigte eine angebrochene Flasche  Ketchup mit sich führte.”

Hatta Fuck

Hatta fuck auf dem Boden geschriebenGestern war ich spazieren und auf dem Gehweg stand „Hatta Fuck“ mit Smiley, siehe Foto. Ich kenn nur Hatta-Yoga und wundere mich. Nach eingehender Betrachtung könnte es auch Haha Fuck heissen, ist das „Neudeutsch“ für Schadenfreude? Oder freut sich jemand, weil er jemanden Anderen in die Kiste gekriegt hat und es war nachts und er/sie/es war angeschickert?

Das erklärt den schlampigen Smiley und vielleicht hat er/sie/es nach dem Smiley doch noch die Umstände näher erklären wollen…..

 

Ischias

TastaturBis vor kurzem habe ich Ischias für eine griechische Insel gehalten, jetzt hab ich das. Die Physiotherapeutin fragt mich, unter anderem, nach meiner Sitzhaltung im Büro und „wie“ ich die Tastatur bediene. Ich frage „wie“ das gemeint ist, Tastatur bedienen? Ja, ob ich mehr, härter, häufiger mit der linken oder mit der rechten Hand anschlage. Hm. Keine Ahnung, aber seit neununddreissig Jahren schreibe ich acht Finger mit gucken. Und alles nur, weil unsere Schreibmaschinen-Berufsschullehrerin in den Achtziger-Jahren bei „Jutta aus USA“ krank geworden ist. Damals musste man eine ganze Seite „Jutta aus USA“ schreiben, danach konnte man U und A und T im Schlaf. Da sie nie mehr genesen ist und keine weiteren Schreibmaschinenkurse meinen Weg kreuzten, bin ich immer noch auf dem Stand: Jutta aus USA. Und jetzt hab ich Ischias…deswegen?

Liegend geschält

Prospekt mit SchwarzwurzelglasImmer wieder stolpere ich über Sachen, die mich verblüffen. Sagt man noch verblüffen? Oder ist das heute OMG (oh my god)?

Diesmal handelt es sich um ein Lebensmittel: „Schwarzwurzel – liegend geschält“. Liegend geschält. Zuerst freu ich mich über die Erleichterung für Obst-oder Spargel-Erntehelfer, die vielleicht nach der Obsternte liegend schälen dürfen, aber tut das nicht nach einer Weile an den Ellenbogen weh? Oder werden die Wurzeln zum schälen hingelegt? Aber Spargel wird ja auch „in der Hand liegend“ geschält und keiner spricht drüber…ich bin ratlos. Ich mach mich mal schlau und finde heraus, dass es sich um einen Indikator des EU-Verpackungsrechtes handelt und die Befüllung regelt. Also liegend geschält, da packen die einfach mehr rein und dann liegt das da gut eng rum.