Geräusche

Foto aus Prospekt für NaturgeräuscheboxIch stolpere über den Verkauf von LED-Naturgeräusche-Boxen und denke «warum geht Ihr nicht einfach raus?» Die dazu abgebildete Karotte suggeriert vermutlich Nachhaltigkeit, aber ist das nicht ein bisschen verfrüht? Noch hat es welche, äh, Natur, äh, die Echte.

Naja, der Könner bietet frühzeitig an, wie wäre es also mit «Badewasser-vorgaukelnden Decken» oder Kunstpflanzen für den kahlen Garten, immergrün und garantiert nicht natürlich abbaubar?

Nachdem ich in den Achtzigern die bankübergreifenden Automaten nicht für möglich gehalten habe und mich heute mit «Videokonferenzen» rumschlage, wundere ich mich nicht, wenn morgen meine verstorbene Mama als Hologramm am Geburtstagstisch sitzt. Was solls, ich habe schon ausprobiert, wo meine Vorstellungskraft aufhört. Stelle ich mir das Universum als riesige Ellipse vor, mit uns mikroklein irgendwo da drin, dann müsste, vorausgesetzt das mit der Ellipse stimmt, es aussenherum ja mit etwas anderem weitergehen, da, genau da hörts bei mir auf, aber spannend.

 

Zusammenhänge

Foto Schild wie der Mensch sich zum Hund entwickeltDa sitze ich wieder mal mit meinem Kollegen und Zwangslebensbegleiter beim Kaffee und die Sprache kommt auf seine Augen-OP und Zusammenhänge. Über die Krankheiten kommen wir dazu, dass seine Ärztin bei einer Blasenentzündung vor einigen Jahren einen Zusammenhang mit den Augen festgestellt hat.

Ich stelle mir vor, da ist eine Zelle, nennen wir sie mal Bertram, und die ist zuständig für die Augen. Die Blase macht Thomas, aber das ist eine Schnarchnase und man weiss ja, ab fünf Leute auf dem Spielfeld, weiss einer nicht mehr wo´s Tor ist. Also muss der Bertie von den Augen aushelfen und das klappt nur so semi und zack, Zusammenhang.

In grauer Vorzeit hatte ich eine Unterleibsgeschichte in Kombination mit zurückgehendem Zahnfleisch. Damals hat meine Frauenärztin auch gesagt, ich wäre schon die Zweite.

Fundstücke

Foto bemalte Steinchen mit Hier und JetztIch habe beim Spazieren gehen das «Hier» und das «Jetzt» gefunden, auf Moos. Falls man es nicht erkennen kann, jemand hat auf einem Baumstumpf bemalte Steinchen abgestellt, ist das nicht nett. Und gleich das «Hier» und «Jetzt», ziemlich hoch gegriffen, wenn man es hat, ist es weg und wenn es wieder da ist, dann hat man es nicht mehr.

Aber endlich mal ein Hobby, das ich bis ins hohe Alter machen kann, ich hinterlasse Botschaften. Wenn Ihr das nächste Mal die Gewürzgurken in den Einkaufskorb tut und dahinter steht ein Zettelchen «Schön, dass es Dich gibt», dann war ich das vielleicht.

Raschelsack

Anzeige für RaschelsäckeKommt meine Freundin mit der, weihnachtlich anmutenden, Anzeige «Grössere Menge Raschelsäcke, neuwertig/gut erhalten bla…zu verschenken» und fragt mich: «Was sind denn Raschelsäcke?» Umpf, kalt erwischt. Mir schiessen Nikolaus, Vogelschutz und Obst, ach nein, das sind ja «Knischtertütle» ins Hirn.

Hier kommts: Der Raschelsack ist ein modernes Verpackungsmittel, dass durch seine ansprechende Netzstruktur einen belüftenden Charakter aufweist. Er wird bevorzugt zur Portionierung und Verpackung von Obst, Gemüse, Kartoffeln und Kaminholz verwendet. Manche Raschelsäcke sind sogar UV-beständig zwecks Lagerung im Freien.

Toll.