Bestager

Foto eines älteren PaaresFoto 1, der erste Blick: Wow denk ich, die Bestager, also bestes Alter, über 50, Opa und Oma dürfen heute hipp sein, mit Pferdeschwanz und so. Ich nenne sie Stefan und Beate und stelle mir vor wie sie gerade aus einem Rolling Stones Konzert kommen und beschwingt auf einen Mate-Tee gehen.

Foto eines älteren Paares mit GehhilfeFoto 2, der ganze Blick: Wow denk ich wieder, wir dürfen Gebrechlichkeit zeigen, authentisch sein, wie toll. Obwohl, ein kleines bisschen tut mir Stefan leid, mit dem Ding auf dem Stones Konzert, in der Menge….naja, wenigstens kann er sitzen.

Quelle: Aldi-Prospekt

Griechenlanglauf

Text: Gleichenlanglauf.....Gestern Abend schicke ich meiner Freundin ein interessantes Naturfoto, schreibt sie zurück „Duschgel“! Hä, Duschgel?! Ich musste dreimal gucken, bis ich das Wort „Dschungel“ richtig eingelesen habe. Das macht mir Angst. Auf dem beigefügten Foto habe ich dreimal „Griechen“langlauf gelesen und kürzlich „übersetzt aus dem Evangelischen“ statt richtig „aus dem Englischen“ und in die Auto-Waschanlage bin ich „mutig“ statt „mittig“ eingefahren. Naja, zu letzterem gehört immer auch ein bisschen Mut.

Weinspass

Schildcartoon für den Weinverkauf«Weinspass… beim Preis und im Glas!»

Jahrzehntelang bin ich an diesem Schild vorbeigefahren und habe mich jedes Mal gefragt «Hä?». Wieso schiesst das Huhn dem Schwein den Korken in den «Ar…», sieht aus wie Tierporno, ist das nicht anrüchig?

Vor kurzem sind wir langsam mit dem Fahrrad daran vorbei und zum ersten Mal sehe ich, dass das Schwein seinen Ringelschwanz als Korkenzieher einsetzt, hm, manchmal bin ich glaub ich blöd.

Krimidinner

Umriss eines KoerpersLetzten November war ich zum ersten Mal bei einem Krimidinner. Sagen wir mal, ich habe es mir anders vorgestellt, aber egal. Als Menü gab es Kartoffelpüree mit Maispoularde (Huhn) und Karotten. Da sagt mein Tischnachbar, bis anhin den ganzen Abend überaus schweigsam, aus heiterem Himmel:

Ohne die Karotten wäre das ganze Essen beige!

 

Grenzwertig

Fahne EUIch lebe an einer EU-Außengrenze und fahre häufig ins EU-Ausland, da hat es oft noch lebendige Zöllner an den Ein- und Ausgängen. Bei einer dieser Fahrten ist mir kürzlich eine interessante Art von perfidem Machtgebrauch aufgefallen. Ich fahre so ganz langsam an den Zöllner ran, er reagiert nicht, er reagiert nicht, er reagiert nicht, um dann, im aller letzen Moment bevor der Motor abstellt, plötzlich doch mit angedeutetem Fingerzeig durch zu winken. Und jetzt würg´ mal die Karre nicht ab, das Schmunzeln willst Du nicht sehen.

Wackelauto

mechanische KinderspielgeraeteNeben unserem Kaufhaus sitzt ein mutmassliches Flüchtlingskind auf dem „Wackelauto“ oder wie diese mechanischen Wackelgeräte im Niedrigpreisbereich für Kinder so heissen. Der Junge macht „brumbrum“ und ich denke „Hey, ich spendier’ Dir den Ride“ und nähere mich. Das Kind schaut mich entsetzt an und kriegt Angst vor der grossen deutschen Frau, die ihm ein 10cent-Stück hinhält. Jetzt fühle ich mich doch sehr komisch, zumal von der benachbarten Bank der Vater „danke, danke, danke“ ruft, was angesichts der Bargeldmenge echt übertrieben ist. Derweil versucht sich der Kleine an mir vorbeizudrücken. Keiner hat mehr Spass.

Betreten lege ich das 10cent Stück auf den Apparat und nehme mir fest vor alle Andersartigen anzulächeln. Ich glaube sie brauchen jeden freundlichen Blick.

 

Seltenheit

Strasse mit Frau in rosa Jogging von hintenIn urbanen Gebieten erhascht man manchmal früh morgens einen Blick auf sie. Das hier ist mit seinem Hulahup-Reifen an mir vorbeigegangen, just als ich aus der Tiefgarage kam. Ich bin gleich hinterher gelaufen und konnte diesen seltenen Schnappschuss machen:

Noch mit eingeklapptem Kopfschmuck, ein Teletubby auf dem Weg zur Arbeit.

Clever

Wechseln Sie zu bekannten Problemen, Skype übersetztSkype® gibt in der automatischen Übersetzung bei Versionswechsel den Hinweis „Wechseln Sie zu bekannten Problemen“. Sehr clever, mich spricht das an.

Als Deutsche bin ich obrigkeitshörig und kneife bereits an geschlossenen Waldschranken. Neue Probleme! Ein Alptraum, der mich regelmässig überfordert.

Wo kann ich wechseln, ich mach das.

Illustre Stoffe

Sonnenstrahl auf dem WasserKürzlich bekomme ich von einem Esoterik-Versand mit einer Lieferung ein Gratisgeschenk: Ein Probe-Sprühfläschchen, das gut tut beim Ansprühen. Die illustren Inhaltsstoffe sind Lapislazuli, Sonnenlinde und silberner Schöpfungsstrahl. Wow! Wie stellt man das denn her?

Also Edelsteine und Linde sind klar. Da sie das vermutlich nur in homöopathischen Potenzen beimischen, reicht eine Art Pinsel, der auf dem Laufband ein Stück Lindenholz und den Edelstein streift und dann den Flaschenhals anstupst. Denk‘ ich mir wenigstens. Aber Schöpfungsstrahl. Ich vermute, es braucht ein industrielles Laufband mit den Fläschchen und einen Innenhof. Bei Mondschein läuft das Band die ganze Nacht durch den Innenhof und alle Fläschchen absorbieren den silbernen Mondschein. Tagsüber ist es dann goldener (Sonnen-)Strahl und in Marokko wäre eine derartige Fabrik bestimmt günstig.

Zeitzeugin

Kalkablagerung auf dem BodenIn der Einfahrt unserer Tiefgarage leckt ein Rohr und es tropft seit einiger Zeit auf den Boden. Das finde ich wieder hochinteressant, auf die Art bin ich Zeitzeugin bei der Entstehung einer neuen Tropfsteinhöhle. Von der Decke hängt sogar schon ein kleiner Zapfen.

Leider befürchte ich, spätestens wenn die Autos aufsetzen machen sie es weg.

Hatta Fuck

Hatta fuck auf dem Boden geschriebenGestern war ich spazieren und auf dem Gehweg stand „Hatta Fuck“ mit Smiley, siehe Foto. Ich kenn nur Hatta-Yoga und wundere mich. Nach eingehender Betrachtung könnte es auch Haha Fuck heissen, ist das „Neudeutsch“ für Schadenfreude? Oder freut sich jemand, weil er jemanden Anderen in die Kiste gekriegt hat und es war nachts und er/sie/es war angeschickert?

Das erklärt den schlampigen Smiley und vielleicht hat er/sie/es nach dem Smiley doch noch die Umstände näher erklären wollen…..