Ende

EndeFilme anschauen ist eine meiner Leidenschaften. Neuerdings stolpere ich im Bonusmaterial häufiger auf „alternative“ Enden. Alternatives Ende, das schockt mich irgendwie. Wenn es Alternativen gibt, dann ist die Geschichte ja gar nicht echt! Und ist das nicht genau das, was gute Filme einem bieten? Entführung in eine andere Welt, analog zu unserer oder auch ganz woanders, aber dennoch linear existierend? Mit den Alternativen geht mir jedes Mal das „Ich bin ganz woanders“-Erlebnis kaputt, ich weiss schlagartig wieder, ach so, war ja nur ein Film, Schauspieler, die nur so tun als ob. Alles nur Ketchup, kein Blut.

Ich. Will. Das. Nicht. Wissen. Ich will ein feststehendes, unverrückbares Ende, das so ist, weil es genau so und nicht anders passiert ist!

…bitte….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.