Mitose

Geschlecht m/w/x„m/w/x“, es ist das erste Mal, dass ich es bewusst registriere und meine erste Reaktion ist: Hä?

Es ist eine Stellenanzeige und bestimmt bewerben sich jetzt alle Mischgeschlechter dort, die Xtras. Dabei stelle ich mir vor, wie es im Bewerbungsgespräch thematisiert wird, wie macht man das denn? Ach übrigens….., ich glaube das muss man nicht explizit sagen, oder doch? Muss man eigentlich dem Arbeitgeber überhaupt sagen, welches Geschlecht man hat? Stell Dir vor, ich habe einen Unisex-Namen, sehe aus wie ein Mann und man bezahlt mir aus Versehen zu viel? Also bei mir wirft das Fragen auf, ich lande da schnell bei Meiose und Mitose, was ich mir übrigens so gemerkt habe, bei der ungeschlechtlichen Fortpflanzung bleibt die Hose an = Mitose, bzw. mit Hose.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.