Monster

Foto MonsterAls Teenie habe ich gelernt, dass ein forsches Auftreten Schädlinge fernhält und mir einiges an ungebetener Belästigung erspart. Heute bin ich ein Monster.

Letzthin bin ich auf dem Heimweg schnell in den Einkaufsmarkt gesprungen. An der Kasse packe ich energisch mein Zeug in Tüten und sehe aus dem Augenwinkel zwei Mädchen, die für die Klassenfahrt sammeln. Ich spende ihnen fünf Euro und höre im Weggehen, dass sie die Nächste fragen, ob sie beim Einpacken helfen dürfen. Umpf, bei mir haben sie sich nicht getraut fragen.

Obwohl, es gibt Ausnahmen, wenn ich beim Schwimmen gehen in der Damendusche mit den kleineren Buben konfrontiert werde, die glotzen mir ungeniert auf die Brüste bis die Mama sie wegzieht, nur Kommentare können sie noch keine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.