Nachthemden

Nachthemdenständer
Foto von mir: Stand 7.2019

Jetzt muss ich mich aber mal aufregen. Über Nachthemden! Wir leben im Überfluss und haben alles. Früher gab es nur drei Sorten Haarklammern, rote, gelbe und blaue, heute hat es zwischen taupe und mauve schon zwanzig Schattierungen, aber bei Nachthemden geht es nicht vorwärts. Entweder es gibt diese Oma-Teile, angerüscht in überlang, rosa oder mint mit vielen süssen kleinen Blümchen drauf, oder es hat garantiert einen entzückenden Snoopy oder ein Bärchen oder den Schriftzug “Pssst” als Applikation auf der Vorderseite.

Hallo, ich bin weder zwölf noch neunzig Jahre alt! Ich möchte ein Nachthemd bitte plano, uni, in vernünftigen Farben und Materialien, nix mit flieder oder “nettem” Schriftzug und nix “petit fleur”. Und ich bin nicht allein. Jede Frau, die ich darauf anspreche stimmt mir mit eifrigem Nicken zu, ja, ist ihr auch schon aufgefallen. Ich hoffe das liest eines Tages ein Nachthemdenhersteller und hat ein Einsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.