Bunte Vielfalt

Foto Angebot eingefärbter BlumenkohlGerade bin ich im Supermarkt über «farbigen Blumenkohl» gestolpert, ein weiterer Gipfel der Dekadenz. Ist da jemand langweilig? Neue Marketingabteilung oder Brainstorming mit allen?

Vielleicht ist es, weil ich aus einer Zeit stamme mit Koffern ohne Rollen und Sprühdüsen gegen Fusspilz in Schwimmbadduschen. Bisher stimme ich mein Essen nicht farblich harmonisch ab, ist das so und ich mache das schon immer falsch?

Wie schmeckt lila?

Nachtrag: Gestern erfahren, bunter Blumenkohl ist nicht man-made, sondern reine Natur, ich war zu skeptisch. Der “normale”, weisse Blumenkohl ist eine Züchtung. Prima, wieder was gelernt.

Kabel

Bunte Kabel, ZeitungsfotoText unter dem Bild: Farbenfrohe Glasfaserkabelbündel nebeneinander im Graben. Das rote Bündel gehört zum überörtlichen Backbonenetz, die anderen Farben zu innerörtlichen Verteilnetzen.

Prima, das hebe ich mir auf, vielleicht wechsle ich irgendwann in die Terroristen-Branche, dann sind diese Hinweise sicher nützlich.

 

Farbenwut

Internet abfotografiert Farbe erröten rosaMir fehlt im Fundus ein rosa Schal, also bestell ich mal fix im Internet und pralle zurück, mir wird wie folgt an Farben geboten:

Bubblegum rosa, Light pink, Dusty pink, Babyrosa, Ash roses, Cameo roses, Barbierosa, Ballett Rosa, Peach Puff, Unirosa khaki, Blush
Coral, Rosette (Ein Schalk, wer Böses…), Altrosa
Und der Hammer: “Erröten rosa”

Das erschlägt mich und ich krieche lieber wieder unter meine Kuscheldecke und pups ein bisschen.

Radiowecker 2

Anzeige RadioweckerWie Ihr vom 21.01. bereits wisst, tue ich mich schwer mit Radioweckern. Kürzlich bin ich los, Nachschub kaufen. Es bleibt schwer, viele Radiowecker spielen Musik unter der Dusche und können Salto rückwärts, dafür wecken sie auch am Wochenende und sind so gross, dass sie nicht mehr auf den Nachttisch passen. Ausserdem sind sie vom Aussterben bedroht, Videorecorder und Kassettendecks sind ja schon weg. Kürzlich werde ich gefragt „Wieso benützt du nicht das Handy?“ Weil ich mehr Vertrauen habe in Festinstallationen!!!!!

Schliesslich entscheide ich mich für ein Modell mit acht (!) Anzeige-Farben und inkludiertem Dimmer. Zu Hause fällt meine Farbwahl auf ein nettes beige-gelb. Dann die Feststellung: Der Kontrast zwischen der Zahl und dem Hintergrundbeleuchtung ist sehr schwach, gedimmt noch schwächer. Auch bei Farbwechsel. Sobald ich zwei Meter weg bin, kann ich die Uhrzeit nicht mehr erkennen, alles verschwimmt. Gut dass der Nachttisch so nah ist. Mir kann man es echt nicht Recht machen!