Bomber

Altes Foto der ToupierfrisurDa ich einige Zeit nicht zum Friseur konnte, sind die Haare recht lang und ständig im Weg. Ich quengele deswegen ein wenig rum, sagt Freund Müller zu mir: «Mach Dir doch ne´B52!» Bitte was?

B52 (bi fifty two) ist ein achtstrahliger Boing-Langstreckenbomber der US-Luftwaffe von Ende der 1940ziger Jahre. In den sechziger Jahren haben sich die Damen die Haare hochtoupiert bis zum geht nicht mehr und diese Frisur war der bauchigen Flugzeugnase nachempfunden, daher B52.

Hm, dafür sind die Haare noch zu kurz und ausserdem pass ich dann nicht mehr ins Auto.

 

Longbob

HaareIch habe gelesen „Der Long-Bob macht schlank“. Der Long-Bob ist eine Frisur. Die Haare ungefär kinnlang und „long“ für ein wenig länger und ganz vorne herum eine etwas längere Strähne. Meine Feststellung: Essen  und/oder schlank sein entwickeln sich auseinander. Angefangen hat es mit den vielen Diäten, gefolgt von der Fitnesswelle, beides nach wie vor umsatzstark. Das bleibt voraussichtlich auch so, da umgekehrt proportional unsere Nahrung nicht mehr das ist was sie mal war.

Trotz Industrie kenne ich niemand, der dem allseits propagierten Hochglanz-Schönheitsideal entspricht. Okay, ich zumindest kriege es nicht hin. Da kommt der „Long-Bob“ natürlich gerade recht. Blink Blink Wachstumsmarkt, Produkte die schlank machen und man darf essen was man will, tolle Sache!